Jahresrückblick 2020 des Vorstands

casino games online for money Woensdrecht Es gibt Jahre, die kann man vergessen, weil kaum etwas passierte. Das trifft aber für 2020 nicht mal ansatzweise zu. Rückblickend betrachtet, möchte ich behaupten, es war das ereignisreichste und für uns alle einschneidendste Jahr unseres Lebens.

http://narugroup.net/13-cat/casino_34.html Es begann mit unserem Bemühen zur Kommunalwahl wieder gut abzuschneiden. Trotz einer gewissen allgemeinen Politikverdrossenheit, gelang es wieder eine kompetente Liste mit 20 Kandidaten und zwei Ersatzleuten aufzustellen. Diesmal führte eine Frau die Liste an und zum ersten Male bewarb sich eine Kandidatin der Bürgerliste für das Mandat einer Bürgermeisterin. Claudia Buchner opferte sehr viel Zeit und Herzblut für diese Absicht. Zusammen mit wechselnden Gemeinderatskandidaten stellte sie sich bei vielen Hausbesuchen den Bürgern vor. Wir ließen es uns nicht nehmen in den Ortsteilen informative Veranstaltungen durchzuführen. Der Lohn dafür war eine Steigerung der Stimmen und wir konnten auch bei dieser Wahl einen Sitz dazugewinnen. Neben den bewährten Räten Dr. Straßer und Alfred Müller rückten Claudia Buchner und Florian Paulik in den Gemeinderat ein. Für mich nicht überraschend aber zum Staunen für die CSU und den Bürgermeister wurde Claudia Bürgermeister Dritte Bürgermeisterin. Für euer Engagement bei der Kommunalwahl danke ich euch sehr herzlich.

play roulette free Brakpan Zwar wurde die „Opposition“ stärker, aber zur Mehrheit hat es leider wieder nicht gereicht. Für mich erschreckend ist die Tatsache, dass im Gemeidebereich 75 % der Wähler konservativen Gruppierungen die Stimme gaben. Bereits bei der Europawahl war der hohe Anteil für die AfD verstörend.

kennenlernen groß oder klein geschrieben Sabaneta Den vier Gemeinderäten danke ich, dass sie sich als Fraktion der Bürgerliste engagiert einbringen und unsere Ziele und Vorstellungen vertreten. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es nicht immer in einem konservativ beherrschten Gremium „Spaß“ macht und man es nicht immer allen recht machen kann. Umso mehr sind wir unserer Fraktion zu Dank verpflichtet.

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen im alten Schulhaus wurde ich (für mich überraschend) zum Vorsitzenden gewählt. Vielen Dank dafür. Zweite Vorsitzende wurde Claudia Buchner. Wie üblich wurde eine umfangreichende Vorstandschaft gewählt, da jeder der sich einbringen will auch mitmachen darf. Erfreulich ist es, dass auch nach 12 Jahren die Begeisterung bei den Mitgliedern für die Bürgerliste ungebrochen ist und die Zahl der Mitglieder immer noch zunimmt. Freilich haben auch wir das allgemeine Problem junge Menschen zu gewinnen.

Zwischen zwei Lockdowns konnten wir unser Sommerfest im Freizeitgelände feiern. Dieses Fest ist nicht nur traditionell, sondern mittlerweile auch legendär geworden. Unsere alljährliche mehrtätige Radtour musste leider ausfallen. Übrigens haben wir unsere Homepage mit dem Menüpunkt „Radtouren“ ergänzt. Jeder von euch kann hier seine Touren rund um Schierling oder Umgebung einstellen. Florian hilft hier gerne. Bei dieser Gelegenheit möchte ich Florian und Markus für ihren enormen Einsatz für unsere Medien bedanken. Bei deren Power könnte man durchaus den Eindruck gewinnen es seien zwei Androiden.

Bereits die letzte Sitzung des alten Gemeinderats stand unter dem Einfluss von Corona. Diese Pandemie kam völlig überraschend und ist wohl in dieser Form bisher einzigartig und beherrscht unser Leben und unseren Tagesablauf völlig. Es wird zwar ab dem 27. Dezember mit dem Impfen begonnen, aber Corona wird sicherlich auch noch im nächsten Jahr unser Leben einschränken. Ich wünsche uns allen aus dieser Phase gesund und unbeschadet herauszukommen.

Corona hat auch viele Gewohnheiten und Verhaltensweisen verändert. Am Einschneidendsten finde ich, die durchaus notwendigen, sozialen Beschränkungen. Wir Menschen im Allgemeinen und ich im Besonderen sind soziale Wesen, die Kontakte brauchen. Eine Videokonferenz des Vorstandes ersetzt nicht eine Mitgliederversammlung in einem Raum. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir uns im Jahre 2021 wieder treffen können. Ich freue mich darauf.

Es ist zurzeit nicht sinnvoll einen Ausblick für 2021 zu wagen. Aber wir werden, sobald es die Hygienevorschriften erlauben, wieder ein umfangreiches Vereinsleben planen.

Ich wünsche euch, euren Familien und Angehörigen schöne, besinnliche Feiertage und ein gutes, zufriedenes und erfülltes neues Jahr. Dieses Jahr hat uns gelehrt, dass über all dem die Gesundheit und das Leben steht.

Euer Rudi Eisenhut

Vorstand der Bürgerliste