Bürgerliste bleibt hartnäckig

Dem positiven Grundtenor der Klausurtagung soll nun eine Grundsatzentscheidung für sozialen Wohnungsbau durch die Kommune folgen

casino max free spins Im Januar diesen Jahres hatte die Bürgerliste den Antrag mit dem Ziel der Schaffung günstigen Wohnraums durch die Kommune dem Gemeinderat vorgestellt. Damals konnte sich der Marktgemeinderats Schierling nach intensiver sachlicher Diskussion darauf verständigen dieses wichtige soziale Thema bei der diesjährigen Klausur-Tagung zu vertiefen.

Oakley world cup football betting Zur Klausur -im Juli diesen Jahres- wurden neben einer Referentin der Regierung der Oberpfalz auch der Bürgermeister von Niederwinkling sowie der Geschäftsführer des Kommunalunternehmens Niederwinkling geladen. Während sich die Referentin der Regierung in Ihrem Vortrag auf die theoretischen Aspekte der Förderung und Umsetzung beschränkte, gaben die beiden Herren aus Niederwinkling eine detaillierte und praxisbezogene Darstellung des geförderten Wohnungsbaus. Die Vorteile derartiger Wohnbauprojekte liegen auf der Hand:

  • Günstige Mietpreise für ein breites Spektrum an Bürgerinnen und Bürgern wie Senioren, Witwen und Witwer, gesundheitlich eingeschränkte Personen, Alleinerziehende,…
  • Wohnungsvergabe durch die Kommune selbst
  • Kapitalbildung in der Kommune
  • Hohe staatliche Zuschüsse werden gewährt

http://lpe.nyc/41874-ivermectina-buy-60028/ Um diesen Schwung an positiven Eindrücken aus der Klausurtagung nicht zu verlieren, beantragt deshalb die Bürgerliste nun die nächsten Schritte zu gehen. Es soll in der anstehenden Sitzung eine Grundsatzentscheidung des Gemeinderats für einen sozialgeförderten kommunalen Wohnungsbau in Schierling gefällt werden!

winning slot machines Hier geht’s zum Antrag